BannerJasipe

Bindungsenergetische Psychotherapie

Psychotherapie umfasst die Heilung psychisch bedingter Leiden mit psychologischen Mitteln im Sinne der Gesundheit als Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens.

Die Bindungsenergetik ist eine herzgeleitete und gesundheitsorientierte Form der Psychotherapie. Im Ansatz der Bindungsenergetik sind Zufriedenheit, Zuversicht und klarer Verstand Ausdruck von psychischer Gesundheit. Die wissenschaftliche Basis findet sich in der Bindungstheorie nach John Bowlby, der Gehirnforschung, Neurobiologie und Körperpsychotherapie. Seit den 1999 hat der Diplom-Psychologe Michael Munzel das Wissen und seine Erfahrung aus diesen Bereichen miteinander vereint. Er entwickelte damit ein neues Verständnis von Gesundungsprozessen. Dieses betrifft drei Ebenen, die der Grundgefühle (dem Herzen zugeordnet), der Bewegungsmöglichkeiten (Körper) und der Reflexionsfähigkeit (Verstand) eines Menschen. Die Bindungsenergetik nimmt Bezug auf alle drei Ebenen, indem sie den Körper genauer gesagt das Herz-Kreislaufsystem als Informationsgeber einbezieht. Im Prinzip erforschen wir, was Ihr gesamtes System bei einer gesundheitlichen Störung psychischer und psychosomatischer Natur durch Stärkung wieder zu Wohlbefinden führt.

Sich selbst gesund zu erhalten liegt in dem Wunsch nach Leben und erleben im Grunde eines jeden Wesens. Bestimmte belastende und lebensunwürdige Ereignisse im Leben oder auch andauernde sich wiederholende schwächende Zustände können einen Menschen in seinem Denken, Fühlen und Handeln verändern. Das können auch transgenerational prägende Erfahrungen sein. Der Mensch entwickelt unbewusst Handlungsstrategien, die ihn für den Moment des belastenden Ereignisses gerade gut tun und sein Überleben sichern. Wird diese Strategie beibehalten, obwohl das belastende Ereignis nicht mehr besteht, kann sie zukünftig zu Problemen führen. Meist stellt der Mensch an sich selbst dann körperliche Leiden fest, die rein organisch nicht begründbar sind, z.B. Migräne, Rückenschmerzen. Oder es treten psychische Symptome wie Druck, Stress, Essstörungen, Depressionen auf, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Damit wird dann ein Arzt oder Therapeut aufgesucht.

Im bindungsenergetischen Therapieprozess gilt es herauszufinden, was die Gesundheit stört und wie wir sie wieder nachhaltig stärken können. Hauptsächlich durch die Methode Hand-aufs-Herz ergänzt um weitere Techniken auch im Gespräch, begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach den eigenen Selbstheilungskräften. Durch von mir als Therapeutin begleitetes Hineinspüren schulen wir Ihre Wahrnehmung für sich selbst. Wir bekommen eine Verbindung zu dem, was Sie im Innersten bewegt und ausmacht, Ihren Eigenschaften und Begabungen. Dabei werden, und das ist ausdrücklich gewünscht, bisherige Haltungen, Gelerntes aus der Kindheit oder auch Glaubenssätze auf ihre Bedeutung und Gültigkeit in der jetzigen Realität überprüft. Wir verfolgen dabei einen selbststärkenden, aufbauenden Prozess. Im Therapieprozess vertrauen wir darauf, dass durch die Stärkung Ihrer eigenen Natur so ausgeprägte Klarheit und Selbstsicherheit entsteht, dass Sie von alten Handlungs- und Verhaltensmustern ablassen können. Durch meine therapeutische Ausbildung und des neutralen Blicks von außen, bekommen wir Ihre ureigenen Gefühle, stärkende Tätigkeiten und Denkmuster wieder ins Blickfeld. Als Therapeutin gebe ich den sicheren Rahmen, diese neuen Erfahrung zunächst geschützt und wiederholt in der Therapie zu machen. Im Ergebnis können dann wieder motivierende Gefühlslagen wie Mut, Hoffnung oder Vergnügen sowie eigenmotivierte Tätigkeiten entstehen.

Erfahren Sie hier mehr zu Bindungsthemen: Bindungshorizonte

JSN Corsa template designed by JoomlaShine.com